Menu Suche
 

Bayern: Weniger Verkehrstote, mehr Unfälle in 2018

München, 8. Juli 2019 – Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei mehr als 410.000 Verkehrsunfälle auf bayerischen Straßen; 2011 waren es rund 350.000. Die Zahl der Verkehrstoten sank dagegen von 780 im Jahr 2011 auf 618 im vergangenen Jahr. Darauf weist der Bayerische Rundfunk hin.

Einerseits werden die Autos immer sicherer, andererseits steigen die Unfallzahlen im Radverkehr, nicht zuletzt aufgrund des dichter gedrängten Stadtverkehrs, so der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ADFC. Autos, die Radfahrende mit zu geringem Abstand überholen, Rechtsabbiegeunfälle mit Lkw oder riskantes Fahrverhalten auf Landstraßen zählen zu den Problemen, die laut BR angegangen werden müssen.

Quelle: BR