Menu Suche
 

Tag der Verkehrssicherheit 2018

Rückblick

18. Juni 2018 – Wie wichtig Verkehrssicherheit ist, zeigte der diesjährige Tag der Verkehrssicherheit am 16. Juni 2018. Vereine, Initiativen, Unternehmen nutzten den Tag, um mit vielen verschiedenen Aktionen in ganz Deutschland auf ksicht im Straßenverkehr hinzuweisen. „In diesem Jahr fanden rund 190 Aktionen statt, ein neuer Rekord“, sagt DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf. „Das große Engagement zeigt deutlich, wie wichtig es ist, dass die Verkehrssicherheit einen höheren Stellenwert im öffentlichen und politischen Diskurs erhält.“


Verkehrssicherheit muss Priorität bekommen

Unmittelbar vor dem Tag der Verkehrssicherheit hatten Rechtsabbiegeunfälle, bei denen Kinder ums Leben kamen, für ein großes Medienecho gesorgt. „Diese Unfälle sind schrecklich. Es genügt jedoch nicht ein kurzer Aufschrei, um den Straßenverkehr sicherer zu machen.“ Notwendig seien Maßnahmen, die die Unfallzahlen nachhaltig senken. Seit Jahren bewegten sich die Zahl der Getöteten und Schwerverletzten in etwa auf einem Plateau, so der Präsident. „Davon müssen wir runterkommen. Jeder Tote, jeder Schwerverletzte ist einer zu viel.“

Ablenkung als Unfallursache nimmt zu

DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf Quelle: DVR
DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf Quelle: DVR
Im Rahmen des Tages der Verkehrssicherheit richtete DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf einen Appell an alle Teilnehmenden des Straßenverkehrs: „Fahren Sie Auto oder tippen Sie auf Ihrem Handy.“ Damit griff er die zunehmende Zahl an Unfällen auf, die sich durch Ablenkung ereignet. Laut einer Studie der Allianz stirbt rund jeder Zehnte, weil er abgelenkt ist.

Alle Aktionen, die am diesjährigen Tag der Verkehrssicherheit stattgefunden haben, finden Sie auf der Webseite www.tag-der-verkehrssicherheit.de

Im Jahr 2005 rief der Deutsche Verkehrssicherheitsrat den Tag der Verkehrssicherheit ins Leben. Seitdem findet er traditionell an jedem dritten Samstag im Juni statt.