Menu Suche
 

Presseinformationen

Acht Männer und Frauen stehen nebeneinander

Juristische Fachkonferenz des DVR

11. Oktober 2019 – Zum 5. Mal lud der Deutsche Verkehrssicherheitsrat am 10. Oktober 2019 Juristinnen und Juristen aus dem Verkehrsbereich nach Berlin zur Juristischen Fachkonferenz ein. Einen ganzen Nachmittag lang diskutierten über 50 Fachleute aus Ministerien, der Polizei, aus Verbänden, Anwaltskanzleien und aus der Wissenschaft aktuelle Themen der Verkehrssicherheit. >>

Drei Menschen mit Fahrradhelm und gelber Warnweste fahren hintereinander Fahrrad

DVR fordert: deutschlandweit mehr polizeiliche Fahrradstaffeln einsetzen

Verkehrsministerkonferenz

10. Oktober 2019 - Anlässlich der laufenden Verkehrsministerkonferenz in Frankfurt am Main fordert der Deutsche Verkehrssicherheitsrat die Verkehrsminister der Länder auf, sich  deutschlandweit für mehr polizeiliche Fahrradstaffeln zur Verkehrsüberwachung in großen Städten einzusetzen. >>

Auf der Bühne stehen alle Teilnehmenden des Road Saftey Awards für ein Gruppenbild.

DVR erhält den Preis „Excellence in Road Safety Awards“

10. Oktober 2019 - Das Europäische Qualitätssiegel für Motorradtrainings des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR), der Internationalen Motorradföderation (FIM) und des Europäischen Verbands der Motorradhersteller (ACEM) wurde gestern von der Europäischen Kommission mit dem Preis „Excellence in Road Safety Awards“ ausgezeichnet. Der Preis wird seit 2006 jährlich an Initiativen verliehen, die aktiv zu mehr Sicherheit auf Europas Straßen beitragen. >>

"Laufen lernen": DVR und BMVI präsentieren neue Autobahnplakate

08. Oktober 2019 - Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) warnen mit einer neuen Aktion im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“ vor schweren Unfallfolgen durch Leichtsinnigkeit oder Überschätzung. >>

Vorne rechts im Bild steht ein Hirsch und blickt in Richtung der Kamera. Im Hintergrund nähert sich ihm ein Auto im Dämmerlicht.

DVR unterstützt neue Kampagne „Tiere kennen keine Verkehrsregeln“

2. Oktober 2019 - Alle 2,5 Minuten ereignet sich in Deutschland ein Wildunfall, statistisch betrachtet. Die Gefahr für solche Unfälle steigt im Herbst an. In den frühen Morgen- und Abendstunden sind Hirsche, Rehe und Wildschweine mehr unterwegs als üblich. Die Folgen dieser Zusammenstöße können dramatisch sein. Wichtige Aufklärungsarbeit leistet die Kampagne „Tiere kennen keine Verkehrsregeln“ des ACV und des Deutschen Jagdverbands. Der DVR unterstützt sie. >>

Das Logo der Kampagne „Kopf drehen, Rad Fahrende sehen!“, womit innerhalb eines gezeichneten Warndreiecks die Dooring-Situation dargestellt ist.

Dooring-Unfälle: Mehr als jeder dritte Fahrrad Fahrende fürchtet sich davor

01. Oktober 2019 - Wer beim Aussteigen aus dem Auto den Blick in den Spiegel und über die Schulter vergisst und dennoch die Autotür öffnet, gefährdet damit von hinten heranfahrende Rad Fahrende. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Rahmen der Kampagne „Kopf drehen, Rad Fahrende sehen!“ haben rund 45 Prozent der befragten Rad Fahrenden schon mindestens einmal beinahe einen solchen Dooring-Unfall erlebt. >>

Der Unterkörper eines Mannes fährt mit einem E-Scooter.

E-Scooter: Neuer Flyer für die Präventionsarbeit

26. September 2019 - Seit dem 15. Juni sind E-Scooter als Kraftfahrzeuge im Straßenverkehr zugelassen. Allein in Berlin haben sich laut Gewerkschaft der Polizei seitdem 74 Unfälle mit 60 Verletzten ereignet. Um über die  für E-Scooter geltenenden Regeln und Risiken aufzuklären, hat der Deutsche Verkehrssicherheitsrat einen Flyer mit wichtigen Tipps, Hinweisen und Regeln erstellt. >>

Eine Jugendliche fährt auf einem blauen Moped. Sie trägt einen silberfarbenen Helm und fährt auf einer Straße in der Dämmerung. Der Hintergrund ist verwischt.

Moped fahren schon ab 15 Jahren: DVR kritisiert geplante Änderung des Straßenverkehrsgesetzes

26. September 2019 - Heute behandelt der Deutsche Bundestag in erster Lesung eine geplante Änderung des StVG. Danach sollen die Länder ermächtigt werden, innerhalb ihrer Landesgrenzen, das Mindestalter für den Erwerb der Fahrerlaubnisklasse AM auf 15 Jahre herabzusetzen (mit der Fahrerlaubnisklasse dürfen Kleinkrafträder mit einem Hubraum von bis zu 50 ccm gefahren werden). >>

Fußgänger und Radfahrer überqueren bei Tageslicht und sommerlichen Temperaturen die Straße. Im Hintergrund warten Autos auf die Weiterfahrt.

Straßenverkehrsordnung muss Schwächere stärker im Blick haben

25. September 2019 -  Die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat einen Antrag zur Novellierung der StVO vorgelegt. Dessen Ziel ist, das Straßenverkehrsrecht stärker an die Bedürfnisse von Radfahrern und Fußgängern anzupassen. Auch das BMVI hat einen ersten Entwurf zur Reform der StVO vorgelegt, der innerhalb der Bundesregierung noch nicht abgestimmt ist. Anlässlich der heute dazu stattfindenden Anhörung, nimmt der DVR Stellung. >>

Viele junge Menschen stehen in einer Gruppe, tragen schwarze Umhänge und werden ihre schwarzen Universitätshüte in die Luft.

DVR-Förderpreis: Jetzt bewerben

24. September 2019 – Studierende, die eine Abschlussarbeit zum Thema „Sicherheit im Straßenverkehr“ geschrieben haben, können sich ab sofort für den DVR-Förderpreis bewerben. Er wird an hervorragende Abschlussarbeiten zum Thema Verkehrssicherheit vergeben. Gemeinsam mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena und den Unfallkassen und Berufsgenossenschaften lobt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) den Preis aus. Die Bewerbungsfrist endet am 20. Dezember 2019. >>

Zwei ältere Damen sitzen in einem schwarzen Auto. Eine von ihnen ist die Fahrerin des Pkws, die andere sitzt auf dem Beifahrersitz. Sie blicken in Richtung der Kamera, die ins Beifahrerfenster hinein fotografiert.

Mehrheit für Fahreignungstests ab 75 Jahren

18. September 2019 - Mehr als die Hälfte (54 Prozent) der deutschen Bevölkerung spricht sich für verpflichtende Fahreignungstests für Autofahrerinnen und Autofahrer ab 75 Jahren aus. Das ergab eine repräsentative Befragung von 2.000 Personen im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR), durchgeführt vom Marktforschungsinstitut Ipsos. 39 Prozent lehnen solche Pflichttests ab. >>

Zwei Männerhände halten ein Smartphone. Der Bildschirm zeigt eine Karte von Deutschland in blau.

Sicherer unterwegs mit Sicher in meiner Region

17. September 2019 - Über ein Drittel der meldepflichtigen Arbeits- und Dienstwegeunfälle im Straßenverkehr passieren Beschäftigten zwischen 16 und 29 Jahren. Mit dem Programm „Sicher in meiner Region – Regio Protect UVT“ sensibilisiert der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) diese Altersgruppe in verschiedenen Regionen Deutschlands für die Risiken im Straßenverkehr vor Ort. Seit September gibt es das Programm für neue Regionen. >>

Sechs Männer stehen nebeneinander, einer hält den Preis, eine Urkunde, hoch.

ifz-DVR-Spot mit "OttoCar"-Preis ausgezeichnet

13. September 2019 - Der aktuelle ifz-/DVR-Spot "Motorrad: Mit Sicherheit!" erhielt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main einen der begehrten "OttoCar Awards". Die Verleihung fand am 12. September 2019 statt. Im Fokus des Films liegen emotionsgeladene ganz alltägliche Situationen im Straßenverkehr, die schnell zu einem Unfallrisiko werden können. >>

Eine junge Frau mit dunklen Haaren steht am Ufer eines Flusses. Sie hält einen roten Schirm und trägt einen dunklen Mantel.

Start der DVR/UK/BG - Jugendaktion „Allein unterwegs"

11. September 2019 - Bei rund 55.000 Unfällen ohne Beteiligung anderer wurden im vergangenen Jahr 1.134 Menschen getötet und 65.966 verletzt. Die Ursachen sind vielfältig: zu schnelles Fahren, Selbstüberschätzung, Ablenkung und viele mehr. Die Jugendaktion der Unfallkassen, Berufsgenossenschaften und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates möchte Schülerinnen und Schüler von der siebten Klasse bis zur Oberstufe über diese Risiken aufklären. >>

Links steht ein Lkw, rechts daneben liegt ein Auto, das verbeult ist.

Bundesweite Verkehrssicherheitsaktion Sicher.Mobil.Leben

Brummis im Blick

10. September 2019 –   Bundesweit kontrolliert die Polizei übermorgen die Sicherheit von Lkw und Fahrtauglichkeit der Fahrer. Das Motto der Verkehrssicherheitsaktion sicher.mobil.leben. lautet „Brummis im Blick". Denn die Folgen von Unfällen unter Beteiligung von Lkw sind häufig besonders dramatisch. 2018 ereigneten sich 28.631 solcher Unfälle. Dabei wurden rund 39.500 Personen verletzt, etwa 7.300 schwer und 762 Menschen wurden getötet. >>

Das Logo der Kampagne „Kopf drehen, Rad Fahrende sehen!“, womit innerhalb eines gezeichneten Warndreiecks die Dooring-Situation dargestellt ist.

Dooring-Unfälle: Mehr als jeder zehnte Auto Fahrende beim Aussteigen unaufmerksam

09. September 2019 - Nicht alle Fahrzeuginsassen werfen vor dem Öffnen der Tür selbstverständlich einen Blick über die Schulter, um sich nach Rad Fahrenden umzusehen. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Rahmen der Kampagne „Kopf drehen, Rad Fahrende sehen!“ prüft mehr als jeder zehnte befragte Auto Fahrende beim Aussteigen nicht, ob sich Rad Fahrende von hinten nähern. >>

Ein Junge und ein Mädchen im Alter von sechs Jahren schauen zwischen parkenden Autos hervor.

Die Schule fängt wieder an

Tipps, wie Kinder sicher zur Schule kommen

30. August 2018 – Bald hat die Schule wieder in allen Bundesländern angefangen. Damit Schulkinder sicher zur Schule kommen, gilt es einige Dinge zu beachten. Gerade für Erstklässler ist der Weg zur Schule eine neue Herausforderung. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) erklärt, wie dennoch sicher ankommen können. >>

Ein grüner Radfahrstreifen ist mit Pollern von der Fahrbahn abgetrennt. Auf dem Weg fährt eine Radfahrer.

Konferenz: Optimierte Verkehrssicherheitsarbeit

DVR-Vortrag: Risiko Stadtverkehr

29. August 2019 - Inhalt der Fachtagung sind aktuelle Fragen zum Straßenverkehr wie z.B. E-Scooter, neue Verfahren der Geschwindigkeitsüberwachung oder die Zweckbindung von eingenommenen Bußgeldern. Angesprochen sind Verkehrsexperten und Interessierte am Thema sicherer Straßenverkehr in Kommunen. DVR-Referatsleiter Dr. Detlev Lipphard hält den Vortrag „Risiko Stadtverkehr“. >>

Links steht ein Mensch, verkleidet als Braunbär, daneben ein älterer Herr. Rechts von ihm steht ebenfalls ein Herr in dunklem Anzug, daneben ein Mensch, verkleidet als Eisbär. Im Hintergrund steht ein Auto.

15 Jahre Initiative Reifensicherheit

Jubiläum des kostenlosen Reifenchecks bei der „Wash & Check-Aktion“

29. August 2019 - Reifen sind ein wichtiger Sicherheitsfaktor beim Autofahren. Doch die meisten Autofahrer beschäftigen sich nur beim Reifenwechsel damit. Deshalb wirbt die Initiative Reifenqualität des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) und seiner Partner seit 15 Jahren mit der Aktion „Wash&Check“ für regelmäßige Reifenchecks. Die nächste Aktion findet vom 16. bis 29. September 2019 in ganz Deutschland statt. >>

Neue Publikation der DVR-Themenserie

Verkehrssicherheit innerörtlicher Kreisverkehre

Kreisverkehre gelten gemeinhin als sehr sichere Knotenpunktarten. Dennoch sind auch sie nicht unfallfrei. Die aktuelle Ausgabe der „Themenserie Verkehrssicherheit für Entscheider in Stadt und Land“ zeigt Optimierungspotenzial bei kleinen Kreisverkehren innerhalb geschlossener Ortschaften. Sie richtet sich an Entscheiderinnen und Entscheider vor Ort und kann kostenlos heruntergeladen werden. >>