Menu Suche
 

DVR-/DVW-Arbeitsprogramm 2019

3. Öffentlichkeits- und politische Arbeit

3.4 Aktionen

Tag der Verkehrssicherheit

Ziele: Mit dem von zahlreichen Partnern bundesweit durchgeführten Tag der Verkehrssicherheit soll eine möglichst große Zahl an Verkehrsteilnehmenden über die breite Palette der Verkehrssicherheitsthemen informiert und zu verkehrssicherem Handeln motiviert werden.
Maßnahmen: Der Tag der Verkehrssicherheit (immer am 3. Samstag im Juni, also am 15. Juni 2019) soll ins öffentliche Bewusstsein rücken, dass jede(r) dazu beitragen kann, die Unfallzahlen zu senken. Der DVR als Initiator des Tages der Verkehrssicherheit ist bei der Planung und Vorbereitung koordinierend und beratend tätig. Er stellt Broschüren und unterstützende Materialien zur Verfügung. Die Website www.tag-der-verkehrssicherheit.de dient als Plattform für Information und Dokumentation.
Partner: DGUV
Ansprechpartnerin DVR: Cornelia Bamberg, 0228/40001-46

nach oben

bauma – Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbauma-schinen, Baufahrzeuge und Baugeräte

Ziele: Ansprache des Veranstaltungspublikums zu sicherem Verhalten im Straßenverkehr, zur Warnung von Gefahren arbeitsbedingter Unfälle, wie z. B. zur Prävention straßenverkehrsbedingter Unfälle mit Schwerpunkt auf Geländewagensicherheit
Maßnahmen: Auf dem Gemeinschaftsstand der Berufsgenossenschaften/Unfallkassen und dem DVR werden Präventionsangebote der Berufsgenossenschaften und des DVR und seiner Mitglieder präsentiert und Demonstrationen und Medien eingesetzt.
Partner: Berufsgenossenschaften und Unfallkassen
Ansprechpartnerin DVR: Sandra Demuth , 0228/40001-53

nach oben

Internationale Automobilausstellung (IAA)

Ziele: Ansprache des Veranstaltungspublikums zu sicherem Verhalten im Straßenverkehr und zur Prävention straßenverkehrsbedingter Unfälle.
Maßnahmen: Auf dem Gemeinschaftsstand des DVR mit BMVI und DVW, sowie auf Aktionsflächen im Außenbereich werden zielgruppenspezifische Präventionsangebote des DVR und seiner Mitglieder präsentiert und Fahrsimulatoren, Demonstrationen und Medien eingesetzt. Im Außenbereich werden Fahrübungen angeboten.
Partner: BMVI, DGUV, DVW
Ansprechpartnerin: Cornelia Bamberg, 0228/40001-46
Ansprechpartner DVR: Jürgen Bente, 0228/40001-51

nach oben

Messen / Messebeteiligungen

Gemeinsame Auftritte mit BMVI und DVR auf der IAA in Frankfurt sowie mit BMVI auf der Eurobike in Friedrichshafen.
Partner: BMVI, DVR
Ansprechpartnerin DVW: Hannelore Herlan, 030/5165105-20

nach oben

Präsentation der Verkehrssicherheitsarbeit auf weiteren Veranstaltungen

Ziele: Ansprache des jeweiligen Veranstaltungspublikums zu sicherem Verhalten im Straßenverkehr und zur Prävention straßenverkehrsbedingter Unfälle.
Maßnahmen: An den auf die jeweilige Zielgruppe ausgerichteten Informationsständen werden Präventionsangebote des DVR und seiner Mitglieder präsentiert und Fahrsimulatoren, Demonstrationen und Medien eingesetzt.
Partner: DGUV
Ansprechpartnerin DVR: Cornelia Bamberg, 0228/40001-46

nach oben

Deutschlands beste Autofahrer

Ziele: Sensibilisierung zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr
Maßnahmen: In diesem Wettbewerb sind Wissen und fahrerische Fähigkeiten gefragt. Die Zeitschrift „AutoBild“ ermittelt über einen entsprechenden Aufruf ca. 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dabei können aber auch alle, die im Besitz der Fahrerlaubnis sind, an den entsprechenden Tournee-Orten an diesem Wettbewerb teilnehmen. Mit der Berichterstattung in der Zeitschrift werden ca. 1 Mio. Leserinnen und Leser mit Informationen zur Verkehrssicherheit erreicht. In praktischen Fahrwettbewerben werden Deutschlands beste Autofahrerinnen und Autofahrer ermittelt.
Partner: BMVI, AutoBild, DEKRA, DGUV, ADAC, Bridgestone, Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (ZdK), Schaeffler
Ansprechpartner: DVR: Jürgen Bente, 0228/40001-51

nach oben

Vorfahrt für sicheres Fahren – Jugend übernimmt Verantwortung

Ziele: Durchführung von eigenständigen Recherchen und Verfassen von ganzseitigen Zeitungsseiten durch die Zielgruppe zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die besonderen Risiken junger Menschen im Straßenverkehr
Maßnahmen: Verfassen von ganzseitigen Schwerpunktseiten in deutschen Tageszeitungen zur Verkehrssicherheit durch Schülerinnen und Schüler der SEK I und SEK II
Partner: Kavalier der Straße, DGUV, Berufsgenossenschaften und Unfallkassen
Ansprechpartner DVR: Hendrik Pistor, 030/2266771-19

nach oben